Was mache ich als deine Doula?

Für mich bedeutet Doula zu sein in erster Linie für dich DA-SEIN.

Das heißt, ich...

  • stärke und begleite dich auf deinem Geburtsweg
  • respektiere und unterstütze deine Entscheidungen
  • möchte, dass du dich so wohl wie möglich fühlst
  • gebe dir durch Körperkontakt und Gespräche Zuspruch, Zuversicht und Kraft
  • stehe dir auf „von Mutter zu Mutter“-Ebene mit Rat und Tat zur Verfügung
  • reiche dir und deinem Partner Wasser, Essen, warme/kalte Waschlappen, und besorge auch sonst was ihr benötigt
  • entlaste deinen Partner oder springe für ihn ein, wenn er eine Pause vom Geburtsvorgang braucht
  • betreue Geschwisterkinder
  • helfe dir im Wochenbett dich an deinen neuen Alltag zu gewöhnen und unterstütze dich anfangs auch im Haushalt

Basisangebot

Wir treffen uns zweimal vor deiner Geburt.
2 Wochen vor und nach deinem Geburtstermin bin ich für dich Rufbereit.
Während der Geburt bin ich durchgehend von Wehenbeginn bis nach der Geburt deines Babys an deiner Seite (verlasse nur den Raum um auf die Toilette zu gehen).
Nach der Geburt besuche ich dich einmal im Wochenbett.
Natürlich können wir das Basisangebot auch an deine Wünsche anpassen =)

Kennel/Klaus: „Wenn „Doula“ ein Medikament wäre, wäre es unethisch, es nicht zu benutzen.“

Ich ersetze kein medizinisches Personal (wie z.B. Ärzte und Hebammen), führe keine medizinischen Untersuchungen durch und begleite keine Alleingeburten.